Sibirischer Stör

Sibirischer Stör (Acipenser baerii) ist Süßwasser- und Wanderfisch. Die größten Tiere erreichen eine Länge von etwa 2 Metern und ein Gewicht von bis zu 200 kg. Das Störfleisch ist sehr lecker, es wird frisch gegessen, gesalzt oder geräuchert. Historisch wurde der Stör als eine Köstlichkeit angesehen. Im Römischen Imperium wurde der Stör beim Servieren mit den Blumen dekoriert. Im Griechenland wurde das Störfleich als ausgelesene Delikatesse verkostet, in China war der Stör nur für den Tisch des Imperators vorgesehen. In England und Frankreich durften nur die reichsten und unabhängigen Adeligen den Stör essen. Auch in Rußland wurde das Störfleich sehr hoch geschätzt.

Kaviar von verschiedenen Störarten

Der Störkaviar ist eine Delikatesse. Überall auf der Welt wird Kaviar wegen seinen Geschmackseigenschaften hoch geschätzt. Recht wird er als der teuerste Produkt angesehen. Der Kaviar wird aus Rogen der verschiedenen Störarten – Beluga, Stör und Sterlet zubereitet. Diese Fische gehören zu den ältesten Fischarten auf Erden - die Art ist vor etwa 250 Millionen Jahren entstanden. Den Kaviar aus den Störrogen charakterisiert ein besonderes, leichtes Aroma. Diameter der Eier - nicht weniger 1 mm.

Regenbogenforelle

Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss) ist so wegen die silberne Farbe und Sprenkel auf dem Rücken, sowie den breiten Regenbogenstreifen auf der Seite benannt. Diese Art stammt aus Kalifornien. Das Fleisch der Regenbogenforelle enthält 18% Eiweiß. Dieser Fisch ist als Lebensmittel sehr beliebt, weil die daraus vorbereiten Gerichte gesund und lecker sind. Das Forellenfleisch enthält Vitamine A, B, D, E sowie Mineralstoffe, z.B. Kalium, Calcium, Eisen, Chrom, Selen, Natrium und Zink. Die Aminosäure Omega-3 und Omega-6 wirken positiv aufs Herz und schützen Geäder vor hohem Cholesterinspiegel. Die Fleischfarbe variiert von weiß bis hellrot und rot. Das Geschmack ist mild und fein – das charakteristische Aroma verleiht innere Muskel- und Fettschicht. Die Forelle harmoniert gut mit Ingwer, Zitrone und Grünkraut. Das Forellenfleisch wird für Verzehr frisch oder gekühlt empfohlen. Die Regenbogenforelle wird gebacken, geröstet, gesalzt oder geräuchert sowie für Suppe, Hauptgericht oder japanischen Sushi verwendet.